Weine des Monats7 Artikel 
Semonlon
Haut-Médoc ac Château
CHF 13.30 anstatt CHF 14.80
Jahrgang 2012 | 75 cl
Degustationsnotiz
Dunkelbeeriges Bukett mit feinen Röstaromen. Mittelkräftig am Gaumen, mit der bordeauxtypischen Eleganz und feinen Tanninen im Abgang.
Semonlon
Das im Jahr 1950 gegründete Chateau Semonlon befindet sich in der Gemeinde Soussans, direkt gegenüber von Margaux. Auf den insgesamt 7 Hektaren der Kies- und Tonhaltigen Böden des Chateaus werden ausschliesslich Cabernet Sauvignon und Merlot angebaut. Das durschnittliche Alter der Reben beträgt 35 Jahre, die Jahresproduktion 45’000 Flaschen.
Hecht & Bannier
Côtes de Provence ac Rosé
CHF 12.60 anstatt CHF 14.00
Jahrgang 2013 | 75 cl
Degustationsnotiz
Dieser filigrane Wein zeigt mineralische sowie blumige Geschmackskomponenten. Zudem präsentiert er eine komplexe Aromastruktur sowie eine fruchtbetonte Rückaromatik.
Hecht & Bannier
Der Elsässer Gregory Hecht und der Bordelaiser François Bannier haben sich vor 15 Jahren an der Weinbauschule in Dijon kennen gelernt und seit dem Jahr 2001 produzieren sie gemeinsam in Südfrankreich Weine. Sie kaufen die jeweils besten Fässer der Regionen ein, lassen sie in verschiedenen Kellern reifen und assemblieren diese zu ihren Cuvées. Im Wissen über die unterschiedlichen Terroirs im Languedoc und im Roussillon erzeugen sie elegante Syrah- aber auch wuchtige Grenache- und Mourvédre-Weine. Die Produktion von 100'000 Flaschen wird zur Hälfte exportiert und ist meist innert kürzester Zeit ausverkauft, vor allem auch seit Robert Parker dieses Weingut entdeckt hat. Die Weine der beiden Freunde haben sich innert kürzester Zeit einen Namen in der Weinwelt gemacht und Gregory und François gehören mittlerweile zu den besten Winzern der Region; und das ohne eigene Reben!
Hecht & Bannier
Côtes de Provence ac Rosé
CHF 12.60 anstatt CHF 14.00
Jahrgang 2014 | 75 cl
Degustationsnotiz
Dieser filigrane Wein zeigt mineralische sowie blumige Geschmackskomponenten. Zudem präsentiert er eine komplexe Aromastruktur sowie eine fruchtbetonte Rückaromatik.
Hecht & Bannier
Der Elsässer Gregory Hecht und der Bordelaiser François Bannier haben sich vor 15 Jahren an der Weinbauschule in Dijon kennen gelernt und seit dem Jahr 2001 produzieren sie gemeinsam in Südfrankreich Weine. Sie kaufen die jeweils besten Fässer der Regionen ein, lassen sie in verschiedenen Kellern reifen und assemblieren diese zu ihren Cuvées. Im Wissen über die unterschiedlichen Terroirs im Languedoc und im Roussillon erzeugen sie elegante Syrah- aber auch wuchtige Grenache- und Mourvédre-Weine. Die Produktion von 100'000 Flaschen wird zur Hälfte exportiert und ist meist innert kürzester Zeit ausverkauft, vor allem auch seit Robert Parker dieses Weingut entdeckt hat. Die Weine der beiden Freunde haben sich innert kürzester Zeit einen Namen in der Weinwelt gemacht und Gregory und François gehören mittlerweile zu den besten Winzern der Region; und das ohne eigene Reben!
Domaine Chase
Luberon ac Rosé
CHF 14.20 anstatt CHF 15.80
Jahrgang 2013 | 75 cl
Degustationsnotiz
Ein frischer, fruchtiger Rosé aus dem Luberon. Noten von weissem Pfirsich, tropischen Früchten und Ananas und Grapefruit, ein Hauch von Gewürzen und Mineralien gefolgt von einem schönen, langen und frischen Abgang.
Domaine Chase
Domaine Sigalas
Santorini PDO Assyrtiko - Athiri
CHF 12.50 anstatt CHF 13.80
Jahrgang 2014 | 75 cl
Bewertung
    MAXIMAL
GR Gambero Rosso, italienischer Weinführer 3 Gläser
JP José Penin, Herausgeber des Guia Penin 100 Punkte
RP Robert Parker, Herausgeber des Wine Advocate 100 Punkte
VIN Vinum, Europas Weinmagazin 20 Punkte
WS Wine Spectator, Amerikas Weinmagazin 100 Punkte
WW Weinwisser, Schweizer Weinmagazin 20 Punkte
VER Veronelli, Herausgeber des Guida oro Veronelli 100 Punkte
GM Gault Milleau Deutschland, Weinführer 100 Punkte
FS Falstaff, Österreichischer Weinguide 100 Punkte
MVF Les meilleurs vins de France, Guide der Revue du vin de France 20 Punkte
Degustationsnotiz
In der Nase zeigt der Wein eine ausgewogene Aromatik mit floralen und zitrischen Noten. Die Säurestruktur wirkt saftig und und verleiht diesem Wein aus über 60 Jahren alten Reben ein kräftiges Rückgrat.
Domaine Sigalas
Das Weingut wurde 1991 von Paris Sigalas auf der Nordseite der Insel Santorini gegründet. Hauptsächlich werden wurzelechte Reben der Sorten Assyrtiko und Athiri angebaut, welche in über 3000 Jahre alten Rebbergen gedeihen. Wegen der starken Nordwinde, können frische Weissweine erzeugt werden, die eine gute Säurestruktur besitzten. Die Mineralität stammt aus den vulkanischen Böden, welche mit Bimssteinen durchsetzt sind. Die durschnittlichen Erträge belaufen sich auf nur 20-28 Hektoliter pro Hektare, dadurch können hochklassige, gut strukturierte Weine erzeugt werden. Das Weingut besitzt 27 Hektaren Reben, daraus werden jährlich 300'000 Flaschen erzeugt.
Hecht & Bannier
Côtes de Provence ac Rosé
CHF 26.00 anstatt CHF 29.00
Jahrgang 2013 | 150 cl
Degustationsnotiz
Dieser filigrane Wein zeigt mineralische sowie blumige Geschmackskomponenten. Zudem präsentiert er eine komplexe Aromastruktur sowie eine fruchtbetonte Rückaromatik.
Hecht & Bannier
Der Elsässer Gregory Hecht und der Bordelaiser François Bannier haben sich vor 15 Jahren an der Weinbauschule in Dijon kennen gelernt und seit dem Jahr 2001 produzieren sie gemeinsam in Südfrankreich Weine. Sie kaufen die jeweils besten Fässer der Regionen ein, lassen sie in verschiedenen Kellern reifen und assemblieren diese zu ihren Cuvées. Im Wissen über die unterschiedlichen Terroirs im Languedoc und im Roussillon erzeugen sie elegante Syrah- aber auch wuchtige Grenache- und Mourvédre-Weine. Die Produktion von 100'000 Flaschen wird zur Hälfte exportiert und ist meist innert kürzester Zeit ausverkauft, vor allem auch seit Robert Parker dieses Weingut entdeckt hat. Die Weine der beiden Freunde haben sich innert kürzester Zeit einen Namen in der Weinwelt gemacht und Gregory und François gehören mittlerweile zu den besten Winzern der Region; und das ohne eigene Reben!
Hecht & Bannier
Côtes de Provence ac Rosé
CHF 26.00 anstatt CHF 29.00
Jahrgang 2014 | 150 cl
Degustationsnotiz
Dieser filigrane Wein zeigt mineralische sowie blumige Geschmackskomponenten. Zudem präsentiert er eine komplexe Aromastruktur sowie eine fruchtbetonte Rückaromatik.
Hecht & Bannier
Der Elsässer Gregory Hecht und der Bordelaiser François Bannier haben sich vor 15 Jahren an der Weinbauschule in Dijon kennen gelernt und seit dem Jahr 2001 produzieren sie gemeinsam in Südfrankreich Weine. Sie kaufen die jeweils besten Fässer der Regionen ein, lassen sie in verschiedenen Kellern reifen und assemblieren diese zu ihren Cuvées. Im Wissen über die unterschiedlichen Terroirs im Languedoc und im Roussillon erzeugen sie elegante Syrah- aber auch wuchtige Grenache- und Mourvédre-Weine. Die Produktion von 100'000 Flaschen wird zur Hälfte exportiert und ist meist innert kürzester Zeit ausverkauft, vor allem auch seit Robert Parker dieses Weingut entdeckt hat. Die Weine der beiden Freunde haben sich innert kürzester Zeit einen Namen in der Weinwelt gemacht und Gregory und François gehören mittlerweile zu den besten Winzern der Region; und das ohne eigene Reben!
© Copyright by Paul Ullrich AG | Aliothstrasse 40 | 4142 Münchenstein
Tel. +41 61 338 90 90 | Fax +41 61 338 90 95 | info@ullrich.ch | Impressum | Kundendienst | AGB